AKTUELLES


Präsentationen

Präsentation zur 5. Jahreszeit
Präsentation zur 5. Jahreszeit
Präsentation zur 5. Jahreszeit


Mainz, Ausgrabungsgelände zwischen Neutorstraße und Rheinstraße

Ausstellungsort:
Taberna Archaeologica
Römerpassage 1
55116 Mainz

Tel.: +49(0)6131/6007-493
Täglich außer Sonntag, 10-18 Uhr
www.roemisches-mainz.de


nach oben
Ess- und Trinkgeschirr aus einem Grab in Mainz-Weisenau, 2. Hälfte 1. Jh. n. Chr.
Ess- und Trinkgeschirr aus einem Grab in Mainz-Weisenau, 2. Hälfte 1. Jh. n. Chr.

Glasgefäße zählten zu den luxuriösen Objekten des Hausrats.

Sie wurden daher, im Gegensatz zu keramischem Geschirr, nicht zum alltäglichen Gebrauch genutzt. Gläser und die noch teureren Metallgefäße fanden bei Gastmählern Verwendung. Das kostbare Geschirr führte den Gästen die Wohlhabenheit ihres Eigentümers vor Augen. Die beiden Krüge könnten Wasser und Wein zum Mischen enthalten haben, da man Wein nicht unverdünnt trank. Allerdings setzte man ihm allerlei Gewürze zu. Der Teller könnte als Obstschale gedient haben.

Ausstellungsort:
Taberna Archaeologica
Römerpassage 1
55116 Mainz

Tel.: +49(0)6131/6007-493
Täglich außer Sonntag, 10-18 Uhr
www.roemisches-mainz.de


nach oben


Neuerscheinungen

Mainzer Archäologische Schriften, Band 15

Mainzer Archäologische Schriften
Band 15, 2016

mit Beiträgen von Max Brückner, Dieter Krienke, Peter Kuri, Andreas Lehnardt, Gerd Rupprecht, Friedrich Schütz und Günter Wagner.

Spuren unter Asche
Dokumentation zur Geschichte der ehemaligen Jüdischen Gemeinde Weisenau bei Mainz

X, 384 Seiten mit 82 Farb- und 52 Schwarzweißabbildungen sowie 27 Tabellen
ISBN 978-3-935970-22-8

Preis: 30,00 Euro (zzgl. Versandkosten)
Bestellmöglichkeit: landesarchaeologie-mainz@gdke.rlp.de
oder Bibliothek.LAMainz@gdke.rlp.de


Mainzer Archäologische Zeitschrift, Band 10

Mainzer Archäologische Zeitschrift
Band 10

Christine Ertel, Der Kaiserkultbezirk von Mogontiacum (Mainz).
Walburg Boppert, Zur Dekoration der Metopen am Konsolengesims aus dem Theater in Mainz.
Christine Ertel und Walburg Boppert, Grabbezirk XXXII an der Gräberstraße von Mainz-Weisenau.
Walburg Boppert, Ein ungewöhnliches Priapos-Relief aus Mainz.
Günter Brücken, Zwei urnenfelderzeitliche Brandbestattungen aus Appenheim, Kreis Mainz-Bingen.
Ronald Knöchlein, Neufund eines Metallgefäßes aus Rheinhessen.
Leif Hansen, Aktuelle Forschungen und Prospektionen zur Eisenzeit in Westhofen, Kreis Alzey-Worms.
Gerd Rupprecht, Römischer Inschriftenschmuck am Kommandantenbau der Mainzer Zitadelle.

Band 10, 2015, VII, 171 Seiten, 46 Farb- und 71 Schwarzweißabbildungen,
ISBN 978-3-935970-20-4


Mainzer Archäologische Schriften, Band 13Mainzer Archäologische Schriften, Band 13

Mainzer Archäologische Schriften
Band 13

Jens Dolata
Römische Ziegelstempel aus Mainz. Teil I.
Militärische Ziegelstempel des 1. Jahrhunderts

Inhalt
1795 römische Ziegelstempel aus Mainz sind in diesem Buch detailliert beschrieben und in maßstäblichen Photos abgebildet. Mit Hilfe neuer gezeichneter Typentafeln und Ausführungen zu Fundorten, Datierung und Provenienz sind diese speziellen Herstellermarken von Mainzer Legionen auf Dachziegeln und Fußbodenheizungsplatten aus dem römischen Mainz gründlich neu bearbeitet und nunmehr der Fachwelt und interessierten Laien vorgestellt.

Die Materialvorlage ist zugleich Teilpublikation zum archäologisch-historischen Stadtplan von Mogontiacum - Mainz und überregionales Bestimmungshandbuch für diese Fundgruppe. Archäologen, Militärhistoriker und Epigraphiker finden hier Parallelen für Funde an anderen Fundorten im nördlichen Obergermanien.

XII, 420 Seiten mit 97 Abbildungen, 125 Tafeln, 16 Karten, 18 Tabellen und 1 CD
ISBN 978-3-935970-16-7

Preis: 85,00 Euro (zzgl. Versandkosten)
Bestellmöglichkeit: landesarchaeologie-mainz@gdke.rlp.de
oder Bibliothek.LAMainz@gdke.rlp.de

Ein Hortfund der späten Völkerwanderungszeit aus Alzey

Ein Hortfund der späten Völkerwanderungszeit aus Alzey

Eine Forschung im Auftrag der Landesarchäologie (GDKE)

Ronald Knöchlein

Mainz 2013
VI, 34 Seiten, 17 Farb- und 8 SW-Abbildungen, broschiert,
ISBN: 978-3-935970-19-8

Preis: 6,00 Euro


Mainzer Archäologische Schriften, Band 11

Mainzer Archäologische Schriften
Band 11

Ursula Koch
Das frühmittelalterliche Gräberfeld von Mainz-Hechtsheim

Inhalt
Die Fundgeschichte des Gräberfeldes im Gewann "am Weisenauer Berg" in Mainz-Hechtsheim begann bereits 1903 mit dem Fund eines Männergrabes mit Knickwandtopf. Seitdem wurden insgesamt 286 Bestattungen durch Ausgrabungen der Landesarchäologie Mainz freigelegt, die Ursula Koch jetzt in diesem elften Band der Mainzer Archäologischen Schriften wissenschaftlich dokumentiert und auswertet hat. Auf 545 Seiten macht die Autorin ihre erarbeiteten Ergebnisse zur sozialen Schichtung und Herkunft der in Hechtsheim lebenden Hofgemeinschaft sowie zur chronologischen Entwicklung des Bestattungsplatzes in Katalog- und Textform der Wissenschaftswelt zugänglich.

XII, 545 S., 174 Farb- und 45 Schwarzweißabbildungen, 45 Karten, 5 Tabellen und 99 Tafeln
ISBN 978-3-935970-15-0

Preis: 112,00 Euro (zzgl. Versandkosten)
Bestellmöglichkeit: landesarchaeologie-mainz@gdke.rlp.de
oder Bibliothek.LAMainz@gdke.rlp.de

Mainzer Archäologische Schriften, Band 10

Mainzer Archäologische Schriften
Band 10

Alfred Schäfer/Marion Witteyer
Rituelle Deponierungen in Heiligtümern der hellenistisch-römischen Welt.
Internationale Tagung Mainz, 28.-30. April 2008

Nunmehr liegt der Sammelband der internationalen Fachtagung "Rituelle Deponierungen in Heiligtümern der hellenistisch-römischen Welt" vor, die 2008 von der Generaldirektion Kulturelles Erbe in Kooperation mit dem Deutschen Archäologischen Institut und dem Römisch Germanischen Museum in Köln veranstaltet wurde.

In 23 Beiträgen spiegelt sich die lebhafte Diskussion des Themas anhand von archäologischen Befunden und neuen naturwissenschaftlichen Erkenntnissen wider.

VIII, 352 S., 101 Farb- und 206 Schwarzweißabbildungen
ISBN 978-3-935970-18-1

Preis: 98,00 Euro (zzgl. Versandkosten)
Bestellmöglichkeit: landesarchaeologie-mainz@gdke.rlp.de
oder Bibliothek.LAMainz@gdke.rlp.de

Theater im Römischen Reich

Bühne für Schauspieler, die Feiern des Imperiums und die Sponsoren des Reiches
Rüdiger Gogräfe

März 2013
€ 29,90 (D) / sFr 40,90 / € 30,80 (A)
144 Seiten, 109 Abbildungen, 1 Karte
21,5 x 23,5 cm
gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-943904-08-6

Bretter, die die Welt bedeuteten: die Theater im Römischen Reich. Von klassischen Komödien über nachgestellte Seeschlachten bis zu blutigen Gladiatorenkämpfen - für die Unterhaltung des Volkes war gesorgt.
"All seine Vorgänger übertraf er durch die Zahl, die Mannigfaltigkeit und den Glanz seiner Schauspiele", rühmt Sueton in seiner Biografie des Kaisers Augustus. Seit seiner Zeit gehörten Theaterbauten zum festen Bestandteil römischer Städteplanung. Sie dienten außerdem der Romanisierung der Provinzen. Schließlich boten Sie der Selbstdarstellung der herrschenden Schicht eine Bühne und erreichten ein breites Publikum.
Obwohl durch andere antike Quellen kaum beschrieben, liefert der vorliegende Band eine umfassende Monografie des römischen Theaterwesens, dessen Bauten noch heute eindrucksvoll vor unseren Augen stehen.

Erhältlich bei: http://www.na-verlag.de


DIE SUBTERRANE FAUNA DER BASTION DRUSUS
ZITADELLE, MAINZ

Eine Forschung im Auftrag der Landesarchäologie Mainz (GDKE)
Dieter Weber

IV, 29 Seiten, mit zahlreichen Zeichnungen und Farbabbildungen

Jeder Mainzer kennt die Zitadelle und in ihr die Bastion Drusus mit dem Drususstein.
Weitgehend unbekannt hingegen ist, dass die unterirdischen Bereiche der Bastion Drusus ein ganz besonderes Biotop darstellen.
Dieter Weber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Naturhistorischen Museum Luxemburg und Experte für Subterranfauna, hat im Auftrag der Direktion Landesarchäologie Mainz ein ganzes Jahr Kleintiere in den Stollen und unterirdischen Gängen gesammelt und anschließend von Experten aus ganz Europa bestimmen lassen. Außer bekannteren Tiergruppen wie Schnecken, Spinnen, Weberknechten, Asseln, Tausendfüßern, Zweiflüglern und Schmetterlingen, hat er auch exotisch klingende Tiere wie Doppelschwänze, Springschwänze und Felsenspringer gefunden. Immerhin wurden 58 Tierarten erfasst, darunter 14 Arten neu für Rheinhessen und 6 gar neu für Rheinland-Pfalz, was die Schutzwürdigkeit der Bastion Drusus auch in biologischer Hinsicht unterstreicht.
Das Ergebnis seiner Forschungsarbeit in der Bastion Drusus hat Dieter Weber in einem reich bebilderten Band zusammengefasst, der für 8 Euro bei der Direktion Landesarchäologie Mainz erworben werden kann.

Preis: 8,00 Euro (zzgl. Versandkosten)
Bestellmöglichkeit:
Bibliothek.LAMainz@gdke-mainz.de oder info@archaeologie-mainz.de


nach oben


Internetprojekt „Amphi-Theatrum“

Die Website www.amphi-theatrum.de

Nach dem Vorbild der Internetseite www.theatrum.de wird ab der Woche 38 im Jahr 2011 bei der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Landesarchäologie Mainz die webside www.amphi-theatrum.de aufgebaut werden. Sie wendet sich an Wissenschaftler und interessierte Laien und wird bis auf Weiteres mit vermehrten Inhalten gefüllt werden.
Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Gerd Rupprecht
Redaktion/Projektleitung: Dr. Rüdiger Gogräfe

Internet:
www.amphi-theatrum.de


Internetprojekt „Theatrum“

Die Website www.theatrum.de

ist als Internetprojekt aus den Aktivitäten zur Erforschung des römischen Theaters von Mogontiacum-Mainz hervorgegangen. Ziel ist, in kurzer Form Basisinformationen zu allen bekannten Theatern der griechisch-römischen Antike zusammenzustellen.
Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Gerd Rupprecht
Redaktion/Projektleitung: Dr. Rüdiger Gogräfe

Internet:
www.theatrum.de


nach oben Seite drucken